Lebenslauf

Ich bin mit Computern groß geworden und habe Anfang der 90er als Schüler bereits in Computerfirmen gejobbt und eine kleine EDV-Beratung (so nannte man das damals) gegründet. Nach ersten Erfahrungen in der New Economy und eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann faszinierte mich mehr, wie das Internet alles verändert und wie wir als Gesellschaft darauf reagieren. Ich finde es immer noch spannend, mich ständig mit neuen Themen und Fragestellungen beschäftigen zu können.

Seit 25 Jahren bewege ich mich in der Open-Source-Welt und habe die Anfänge miterlebt, wie die Gedanken von Offenheit, Souveränität und Dezentralität von Software auf viele andere Bereiche übertragen wurden. Von 2006 bis 2013 habe ich als nationaler Project-Lead dazu beigetragen, dass sich Creative Commons – Lizenzen verbreitet und als Standard etabliert haben.

Ab 2003 hab ich als Blogger auf netzpolitik.org publiziert. Bis 2022 habe ich als Chefredakteur das Medium zu einem der erfolgreichsten und bekanntesten gemeinwohlorientierten journalistischen Medien in Deutschland aufgebaut und entwickelt.

2007 habe ich die re:publica – Konferenz mitgegründet, die zur größten Internet & Gesellschaftskonferenz in Europa geworden ist. Seit den Anfängen kuratiere ich federführend das Programm mit und helfe Netzwerke beim Wachsen.

2003 bis 2016 war ich als (Mit-)Gründer von newthinking communications GmbH aktiv. Dort habe ich viele Organisationen dabei beraten und begleitet, Kampagnen- und Kommunikationsstrategien im sozialen Netz zu entwickeln und mit Open-Source-Infrastrukturen den Weg in die digitale Souveränität zu gehen.

Von 2003 bis 2010 habe ich den newthinking store in Berlin-Mitte mit betrieben, der in den nuller Jahren mit unseren Webmontagen und zahlreichen anderen Veranstaltungen das Berliner Epizentrum dessen war, was man Web 2.0 Community nannte.